WeichkäseSalat

Risotto mit Romana-Salat und Allgäuer Rahm Torte

40 min
Mittel
200 g Allgäuer Rahm Torte, entrindet und in Würfel geschnitten
150 g Pfifferlinge, ersatzweise Champignons
1 Schalotte
1 kleiner Romana-Salat, die inneren hellen Blätter fein geschnitten
25 g Butter
240 g Risotto-Reis, Carnaroli- oder Arborio-Reis
750 ml heiße Gemüse- oder Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer
Salatblätter
Mirabo zur Garnitur

Zubereitung

1. In einem hohen Topf die fein geschnittene Schalotte in Butter andünsten, ohne dass sie Farbe annimmt. Dann den Risotto-Reis zugeben und ein wenig mit andünsten. Mit ein-bis zwei Kellen heißer Brühe ablöschen, umrühren und köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Pilze putzen und – wenn sie zu groß sind – halbieren. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, nach und nach unter häufigem Rühren die restliche heiße Gemüsebrühe zugeben.

2. Nach etwa 10 Minuten Allgäuer Rahm Torte -Würfel, Pilze und Romana-Salat unterrühren, wieder Brühe aufgießen, rühren und köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Das Risotto muss cremig sein und der Reis sollte noch einen leichten Biss haben.

3. Risotto vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken, eine Minute ruhen lassen und auf Salatblättern schön anrichten. Mit ein paar Allgäuer Rahm Torte -Würfeln bestreuen und sofort servieren.

Rezeptübersicht